MARLA SPUNK|KFK|13.Sep.2018|21:00 Uhr|Poster by AVCS

¶Stücke in den Farben der blauen Stunde–ein Aufleuchten, das beinahe ins Düstere fällt und die Zwischenräume der Tonalität besiedelt, dazu subtil stolpernde Rhythmen: Marla Spunk spielt mit den Extremen musikalischer Ausdrucksmittel und die Stimme tritt als das auf, was sie ist - das ursprünglichste Instrument. Der Gesang ist eine spontane Geste, ein unmittelbarer Ausdruck, der sich ohne Wortschablonen vermittelt. Das völlig natürliche, akustische Signal wird digital verfremdet und mit den jüngsten und künstlichsten Instrumenten der Gegenwart verwoben. Was beides zusammenbringt ist das unvoreingenommene, freie Spiel mit Klängen. Die Ergebnisse reifen lange unter Beobachtung und sind längst zur Erinnerung geworden, wenn sie auf fremde Ohren treffen. Der Hall, in den die Stimme gehüllt ist, gleicht einem opaken Vorhang, der keinen Zweifel daran lässt, dass dahinter nicht gespielt wird, sondern eine Existenz sich zeigt.